Hier geht es zur Bestellung der Jogllandgutscheine

Wirtschaftsentwicklung
Joglland
 

Gesamtkosten:

84.000 € 

 

beantragte Förderung:

37.800 € 

 

Projektgebiet:  

Gesamtes Joglland

 

Abwicklung:

LAG Kraftspendedörfer Joglland

 

Laufzeit:

05/2010-12/2012

 

Förderinstrument:  

LEADER in ELER

 

Das Joglland verfügt über eine relativ gute Infrastruktur:

  • Es gibt noch gut funktionierende aber verbesserungswürdige Nahversorgung

  • eine weitgehend intakte kleingewerbliche Unternehmerstruktur und Gastronomie

  • sowie eine zufriedenstellende ärztliche Versorgung im Gesundheitswesen

Das Arbeitsplatzangebot ist in den Kraftspendedörfern Joglland jedoch überdurchschnittlich schlecht. Die Lage des Jogllandes ist innerhalb der Steiermark sehr peripher. Auch die Angebote des öffentlichen Verkehrs sind stark verbesserungsbedürftig.

Im wirtschaftlichen Bereich konzentrieren sich die Schwerpunkte und Strategien der Projektentwicklung auf folgende Bereiche:

Diese 3 Kernbereiche präsentieren die zentralen Ansätze der Aktivitäten des geplanten Netzwerkprojektes der Kraftspendedörfer Joglland zur Weiterentwicklung und Vernetzung der gewerblichen Wirtschaftsbetriebe.

Die Ziele der WIRTSCHAFTSENTWICKLUNG Joglland können auf drei wesentliche Bereiche zusammengefasst werden:

  • Aufbau eines zentralen Wirtschaftsnetzwerkes mit UnternehmerInnen aus den oben angeführten Bereichen mit Einbindung aller erforderlichen zusätzlich unterstützenden gewerblichen Bereiche zur gemeinsamen Umsetzung der geplanten Aktivitäten.

  • Erarbeitung von mind. 10 Projekten auf gemeinschaftlicher aber auch einzelbetrieblicher Ebene aus dem Projekt heraus zur Setzung nachhaltiger Wirtschaftsimpulse in der Region.

  • Unterstützung und Stärkung der bestehenden Schwerpunkte und Setzung neuer Akzente durch die Nutzung von Synergieeffekten aus der betrieblichen Zusammenarbeit

Konkrete Aktivitäten in den Bereichen:

  • Aufbau einer Dachorganisation für alle Wirtschaftsbetriebe des Jogllandes unter Einbindung bereits bestehender Strukturen.

  • Stärkung des Wirtschaftsnetzwerkes durch Netzwerkaktivitäten und professioneller Begleitung. Bereitstellung einer begleitenden Projektsteuerung

  • Gemeinsame Projekterarbeitung und Begleitung bis zur Projektumsetzung

  • Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit zur Bekanntmachung des gesamten Wirtschaftsnetzwerks, der themen- bzw. projektbezogenen Kooperationen und somit auch indirekt der beteiligten Einzelbetriebe. Allerdings keine Öffentlichkeitsarbeit auf Einzelbetriebsebene!

  • Setzung von Anreizen für folgende Neu- und Zusatzentwicklungen auf einzelbetrieblicher Ebene

  • Setzung neuer Aspekte in bereits bestehenden Projekten und Kooperatione

 

 


 

 

 

 

Zum Seitenanfang